Mohr und Wölkchen zu vermitteln

Wir suchen für Mohr (grau gestromt) und Wölkchen (tricolor) ein neues Zuhause, da leider kürzlich ihr Besitzer verstorben ist.Wölkchen (11 Jahre alt) ist die Mama von Kater Mohr (10 Jahre alt). Sie verbrachten ihr ganzes bisheriges Leben zusammen und sollen auch jetzt nicht getrennt werden.Beide Katzen sind Wohnungskatzen, würden sich aber sicher auch über einen gesicherten Balkon freuen. Das ist jedoch kein Muss.Charakterlich sind beide sehr lieb, verschmust und unkomplizert. Mohr ist trotz seines Gewichts gesund, aber Wölkchen hat leider eine Schildrüsenüberfunktion. Sie bekommt morgens und abends ein Medikament ins Futter, was problemlos klappt und sie kann mit dieser Erkrankung auch noch sehr alt werden. Wer die beiden kennenlernen möchte, kann sich gerne bei der Guxhagener Katzenhilfe, Tel. 01590 1929875 melden.

Gnadenbrotkater – Francis

Francis sucht noch nach einem Paten

Francis lebt schon vier Jahre bei uns. Er hat eine schwere Futtermittelallergie und es hat Monate gedauert, dies in den Griff zu kriegen. Es wurde jegliches Futter durchprobiert, Frischfleisch und sogar Babybrei. Irgendwann wurde es besser. Auch jetzt muss er alle drei Monate zum Arzt wegen seiner Kortisonspritze. Und seitdem er Freigang hat, hat es sich nochmals verbessert. Er hat sich nach einigen Anlaufschwierigkeiten mit den den Hunden und Katzen in der Pflegestelle arrangiert, so dass er hier sein endgültiges Zuhause gefunden hat. Eine Patenschaft wäre eine schöne Sache für das Dickerchen.

Guxhagener Jugendtreff und Christa Greiert übergeben Geldspende.

In dieser Zeit, wo tausende Flüchtlinge in die EU drängen und auf die Hilfsbereitschaft und Spenden der Bürger angewiesen sind, ist es für die kleinen Tierschutzvereine schwer zu helfen. Denn diese kleinen Tierschutzvereine, wie zum Beispiel die Guxhagener Katzenhilfe, die keine Unterstützung durch die Kommunen oder die großen Tierschutzorganisationen erhalten, sind auf Geldspenden angewiesen.

Guxhagener Jugendtreff übergeben Spende

Der Guxhagener Jugendtreff veranstaltete vor dem Guxhagener Neukauf einen Informationstag rund um den Tierschutz. Unterstützt wurden die Jugendlichen von Katja Witte und Anika Selzer zusammen mit Malerin Doris Waldmann. So zogen die Kinder selbstgeschneiderte Tierkostüme an und baten im Einkaufsmarkt die Besucher um eine Spende. Am Info-Stand wurde Selbstgebasteltes angeboten und so konnten am Abend 150 Euro an die Guxhagener Katzenhilfe übergeben werden.