Gnadenbrothund Emely

Emely sucht noch einen Paten

Tigerdackeldame Emely ist bereits 12 oder 13 Jahre alt und neu in unserer Pflegestelle in Büchenwerra. Sie leidet an Dackellähme, kann aber dank der Medikamente nun wieder kleinere Strecken laufen. Mit Treppen und glatten Böden kommt sie aber gar nicht klar. Mit den anderen Hunden in der Pflegestelle versteht sie sich sehr gut. Vor fremden Menschen hat sie jedoch Angst und sucht Schutz bei ihrem Pflegefrauchen.

Emely darf ihren Lebensabend als Gnadenbrothund in der Pflegestelle verbringen und würde sich über einen Paten sehr freuen.

 

Gnadenbrothund Malteser Mix Emma

Emma hat bereits einen Paten gefunden

Vor kurzem haben wir die niedliche Malteser Mix Hündin Emma aufgenommen. Emma kannte wirklich gar nichts, was zu einem normalen “Hundeleben” dazu gehört. Keine normale Wohnung/Umgebung, kein Spielzeug, keine Streicheleinheiten, kein Spazierengehen, keine Leckerlis. Sie hat anscheinend in ihrem vorigen Zuhause in einer extrem reizarmen Umgebung gelebt (evtl. nur in einem Raum eingesperrt?). Alles musste/muss sie neu lernen und war anfangs von einer starken Reizüberflutung überfordert. Alleine der viele Platz in unserem normal großen Haus war ihr anfangs zu viel und sie wusste gar nicht, wohin sie zuerst rennen und schnuppern soll. Sie war außerdem extrem scheu. Es ist schon viel besser geworden, streicheln geht mittlerweile so langsam. An Spazierengehen in der Öffentlichkeit ist aber noch lange nicht zu denken. Daher steht sie vorerst nicht zur Vermittlung und wird wahrscheinlich hier ein endgültiges Zuhause bekommen.

Gnadenbrotkatzen Vadim, Vera, Victor, Victoria und Vanda (VW-Katzen)

Die 6 VW-Katzen suchen noch ihren Paten

Die 6 Katzen vom Gelände des VW-Werks in Baunatal, die wir bisher aufgenommen haben, sind alle extrem scheu und benötigen langfristig kostspielige medizinische Hilfe. Von Katzenschnupfen und Augenproblemen bis hin zur Versorgung einer Pfotenverletzung – die Pfote wurde durch Unfall oder Biss komplett abgetrennt, genauso wie die Verletzung einer anderen Katze, deren Schwanz amputiert werden musste.

Gnadenbrotkatze Heidi

Heidi hat bereits eine Patin gefunden

Heidi (Juli 2013) ist eine Fundkatze aus Heiligenrode, die mit ihren Babys in einem Pappkarton unter den Hinterrädern eines LKW eingeklemmt war und durch die LKW-Fahrerin glücklicherweise vor Antritt ihrer Fahrt gefunden wurde. Ihre Babies sind alle vermittelt worden, nur Heidi ist übrig geblieben und lebt jetzt als Gnadenbrotzkatze bei uns. Sie ist Freigängerin, aber der Drank nach draußen ist nicht sehr stark. Heidi braucht Zuneigung und Streicheleinheiten. Sie ist sehr aufgeschlossen, verspielt und verschmust. Auch mit anderen Katzen verträgt sie sich gut.

Gnadenbrotkater Flic

Flic ist leider an Nierenversagen verstorben

Flic wurde mit seinem Bruder Flac von zwei jungen Frauen in einem Offenstall in Grossenritte gefunden. Trotz stundenlangem Warten fand sich die Katzenmutter nicht am Fundort ein. Da die kleinen Katzenbabys noch von ihrer Mutter gesäugt wurden, war schnelles Handeln angesagt. In den späten Abendstunden des 09.10.2010 wurden beide Katzenkinder unserem Verein übergeben, großgezogen und vermittelt.

Flic kam jedoch jedesmal wieder zurück, insgesamt vier mal …

Gnadenbrotkatze Angel

Angel hat bereits eine Patin

Angel’s Mama wurde aus schlechter Haltung gerettet und schnell stellte sich heraus, dass sie auch noch trächtig war.

Sie gebar auf unserer Pflegestelle in Gudensberg 6 Babies. Eins war bei der Geburt schon tot und 4 weitere Kitten sind leider nach kurzer Zeit verstorben, weil die Mutterkatze ihre Babies nicht annehmen wollte und sie nicht gut die Flasche genommen haben.

Gnadenbrotkater Buba

Buba hat bereits eine Patin gefunden

Buba (links im Bild) befindet sich seit Juli des letzten Jahres auf seiner Pflegestelle ind Gudensberg. Nachts um 01:00 Uhr rief die Polizei an und meldete, dass eine Hochzeitsgesellschaft in Büchenwerra ein Kitten gefunden hat, das erhebliche Atemprobleme hatte und dringend Hilfe benötigt. Das Kitten wurde sofort zum Tierarzt gebracht und dort wurde ein schwerer Katzenschnupfen festgestellt. Buba ist zum Glück ein kleiner Kämpfer und hat überlebt – nicht zuletzt wegen der liebevollen Pflege durch seine Pflegestelle Jutta Dippel.