Kater Mogli vermisst – Schauenburg-Martinhagen

Seit dem 15.08. wird der grau gepunktete Kater Mogli in Schauenburg-Martinhagen vermisst. Er ist 15 Monate alt und kastriert und gechipt. Er hat eine zierliche Statur (ca. 4kg). Auf der Nase hat er jeweils rechts und links einen kleinen schwarzen Punkt. An einem Hinterlauf steht eine Kralle etwas ab, diese hat er sich letztes Jahr beim Klettern verletzt. Fremden gegenüber ist er zunächst eher erstmal zurückhaltend.

Fundkater Loki – Altmorschen

Loki ist ein schwarzer, kastrierter Fundkater aus Altmorschen. Es handelt sich um ein älteres Tier, welches sehr abgemagert ist. Er ist weder gechipt noch tätowiert. Das rechte Auge ist dunkel und trüb, wahrscheinlich sieht er nicht mehr gut auf diesem Auge. Der Kater streunerte schon seit einigen Tagen dort in der Gegend, war sehr ausgehungert und hat nach Essen gebettelt. Er ist sehr zutraulich und lieb und befindet sich momentan auf einer unserer Pflegestellen.

Perser Mix Katze Sonja

Sonja ist bereits vermittelt

Perser Mix Dame Sonja ist ein Abgabetier, welches ursprünglich aus schlechter Haltung stammt. Der Tierarzt schätzt sie auf ca. 3 Jahre, sie ist kastriert, gechippt und geimpft.

Wenn sie Vertrauen gefasst hat, ist sie sehr verschmust, verspielt und ein wunderbares Tier. Sie kennt zwar andere Katzen, aber für eine Vergesellschaftung muss es wirklich passen. Es gibt bestimmt auch für Sonja einen lieben Menschen, der ihr Geborgenheit und ein Zuhause für immer gibt.

Fundkater aus Grifte

Vor kurzem haben wir diesen älteren und kastrierten, grau-getigerten Kater aus Grifte aufgenommen. Er ist recht abgemagert, aber sehr lieb und zutraulich. Im linken Ohr hat er die Täto-Nr. „3507“. Im rechten Ohr ist die Tätowierung leider nicht mehr lesbar. Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr den Kater kennt oder vermisst.

Gnadenbrothund Malteser Mix Emma

Emma hat bereits einen Paten gefunden

Vor kurzem haben wir die niedliche Malteser Mix Hündin Emma aufgenommen. Emma kannte wirklich gar nichts, was zu einem normalen „Hundeleben“ dazu gehört. Keine normale Wohnung/Umgebung, kein Spielzeug, keine Streicheleinheiten, kein Spazierengehen, keine Leckerlis. Sie hat anscheinend in ihrem vorigen Zuhause in einer extrem reizarmen Umgebung gelebt (evtl. nur in einem Raum eingesperrt?). Alles musste/muss sie neu lernen und war anfangs von einer starken Reizüberflutung überfordert. Alleine der viele Platz in unserem normal großen Haus war ihr anfangs zu viel und sie wusste gar nicht, wohin sie zuerst rennen und schnuppern soll. Sie war außerdem extrem scheu. Es ist schon viel besser geworden, streicheln geht mittlerweile so langsam. An Spazierengehen in der Öffentlichkeit ist aber noch lange nicht zu denken. Daher steht sie vorerst nicht zur Vermittlung und wird wahrscheinlich hier ein endgültiges Zuhause bekommen.

Gnadenbrothund Speedy

Speedy hatte riesiges Glück und hat trotz aller Schwierigkeiten ein tolles Zuhause gefunden

Yorki-Chihuahua Mix Speedy (*12.03.15, kastriert) kommt aus schlechter Haltung. Der Kleine kennt keine Leine, kein Spielzeug, eigentlich gar nichts. Er lässt sich nur anfassen, wenn man neben ihm sitzt, ansonsten fühlt er sich bedroht. Man kann ihn nicht einzeln halten, sondern nur in einem Rudel. Daher ist er leider nicht vermittelbar und bleibt in seiner Pflegestelle in Büchenwerra. Er hat an beiden Augen sogenannte Rollider (die Wimpern schaben dabei permanent schmerzhaft über die Äuglein), weshalb ihm demnächst noch eine OP bevorsteht. Aus diesem Grund suchen wir auch für den kleinen Speedy einen Paten.

Gnadenbrothund – Äffchen

Äffchen ist bereits vermittelt

Die kleine Zwergpinscher Dame Äffchen (*05.04.2014, kastriert) ist ein Abgabetier. Sie lässt sich leider nicht von Fremden anfassen. Eine Vermittlung ist dadurch leider nicht möglich. Sie lebt in einem großen Rudel auf unserer Pflegestelle in Büchenwerra und fühlt sich dort wohl. Für Äffchen suchen wir eine Patenschaft, die ihr einen dauerhaften Aufenthalt bei uns sichern würde.

Loona und Samira zu vermitteln

Samira ist vermittelt und Loona bleibt doch in ihrem Zuhause

Schweren Herzens müssen sich die Besitzer von Loona (w, schwarz getigert, links im Bild) und Samira (w, schwarz/braun gestromt, rechts im Bild) von ihren beiden Schätzen trennen. Sie sind 1 Jahr alt und geimpft, gechippt und kastriert. Leider zeigen beide einen großen Drang nach draußen, den ihr ihre jetzigen Besitzer nicht bieten können, da sie an einer viel befahrenen Straße wohnen, an der schon viele Katzen umgekommen sind. Ihren Unmut äußern sie leider durch Unsauberkeit, welche wahrscheinlich nachlassen wird, sobald sie nach draußen dürfen.